Freitag, 31. Dezember 2010

2010 Rückblick-Tag und eigene Einschätzung

Schon wieder ein Tag, diesmal geklaut von Kiri und Kiki :)


2010 zum ersten Mal getan?
Als Statist in einem Film mitgewirkt =D

2010 leider gar nicht getan?
Festival besucht :(

2010 nach langer Zeit wieder getan?
Richtig Zeit zum lesen genommen

2010 Wort des Jahres?
Vernünftig -.-

2010 Getränk des Jahres?
Wasser

2010 Essen des Jahres?
Auflauf in allerlei Kreationen

2010 Song des Jahres?
Placebo - Meds
Marina and the Diamonds - I am not a Robot / Numb

2010 CD des Jahres?
Johnny Cash - The Man Comes Around

2010 Buch des Jahres?
Maggie Stiefvater - Nach dem Sommer ♥

2010 Film des Jahres?
"Harry Potter" natürlich^^

2010 Serie des Jahres?
Californication (im Januar startet die 4. Staffel in den USA *yes*)

2010 Kosmetik des Jahres?
Kajal

2010 Accessoire des Jahres?
in allen Ohrlöchern Ohrringe zu tragen ;)

2010 Vorhaben des Jahres?
Vegetarier sein

2010 Erkenntnis des Jahres?
Erwachsen zu sein ist das gleiche wie Kind sein, nur dass man für alles selbst die Verantwortung trägt.

2010 Beste Idee?
Meinen Hund behalten

2010 Dümmste Idee?
So einiges...

2010 war mit einem Wort?
bescheiden


Man merkt vielleicht: 2010 war nicht so wirklich mein Jahr. 2009 hatte ich das Gefühl, dass viel passiert ist, sich aber nichts bewegt. 2010 hingegen war einfach turbolent, chaotisch und... naja nicht wirklich gut. Mal abgesehen davon, dass mir ständig irgendwas blödes passiert ist oder sich die Ereignisse nicht grade zu meinen Gunsten entwickelt haben, ging es der ganzen Welt wohl nicht so prickelnd
  • Wir erinnern uns mal im Januar an das Erdbeben in Haiti. Ich weiß nicht mehr wie viele Menschen genau dabei und an den Folgen gestorben sind, aber es waren um die 250.000, wenn mich nicht alles täuscht. Davon abgesehen die Menschen, die obdachlos wurden. Einige Monate später bricht dazu noch die Cholera aus, die über 1.500 Menschen das Leben kostet.
  • Etwas später dann ein weiteres Erdbeben, diesmal in Chile. Nicht ganz so verheerend, nicht so viele Tote.
  • Im März brach dann der Vulkan in Island aus, dessen Name kaum einer aussprechen kann xD Ich kanns mittlerweile, aber ich weiß nicht genau wie man ihn schreibt. Auf gut Glück: Eyjafjallajökull. Jedenfalls wurde der Flugverkehr eine ganz schöne Zeit lang dadurch beeinträchtigt.
  • Im April kam dann meine Lieblingskatastrophe. Wer wohnt in ner Ananas ganz tief im Meer? - Dank BP keiner mehr, denn eine Ölplattform von BP explodierte und es traten Tonnenweise Liter Öl aus. Die größte Ölkatastrophe in der Geschichte. Erst im August kann das Leck geschlossen werden, in der zwischenzeit wird das Meer verpestet und viele Tiere erleiden einen qualvollen Tod.
  • Ein weiteres Erdbeben, diesmal in China. Mehr als 12.000 schwer Verletzte und über 200.000 Betroffene.
  • Im Juli auch keine Naturkatastrophe, aber dennoch ein großes Unglück: Stichwort Loveparade. Bei einer Massenpanik sterben 21 Menschen. Niemand will sich verantwortlich sehen.
  • Überschwemmung in Pakistan im August. 3 Millionen Menschen sind betroffen, verlieren ihre Häuser, sind Hunger ausgesetzt. Krankheiten verbreiten sind, eine Hungersnot kündigt sich an. Die Menschen sind auf jede Spende angeiwesen.
  • Durch Russland frisst sich hingegen das Feuer. Waldbrände bewegen sich auf Moskau zu, das Feuer forderte einige Todesopfer.
  • Im August passiert in Deutschland etwas anderes: durch Regen verursachtes Hochwasser in Sachsen und Brandenburg. Betroffene müssen tagelang ohne Strom auskommen. 3 Menschen sterben.
  • In Chile werden bei einem Minenunglück 33 Kumpel verschüttet. 69 Tage halten die Männer unter der Erde aus und werden nach 2 Monaten mit einer extra entwickelten Rettungskapsel geborgen. Alle 33 können gerettet werden, niemand stirbt, allerdings mussten einige Kumpel aufgrund von Lungenentzündung und ähnlichem auf die Intensivstation.
  • Im Oktober wird Ungarn von Giftschlamm überschwemmt. Ein Speicher war gebrochen und giftiger Industrieschlamm tötet 4 Menschen und verletzt hunderte.
  • Vulkanausbruch in Indonesien. Unabhängig davon ein Erdbeben und ein folgender Tsunami.Mindestens 140 Tote, viele werden vermisst.

Kommentare:

* Kiri * hat gesagt…

Danke für die aufmunternden Worte :) Ich hoffe auch drauf, das mich die Muse bald küsst ^^ Schreibst du viel? Ich finds toll Leute zu finden die da auch Spaß dran haben :)
Übrigens: Nach dem Sommer war auch mein Buch des Jahres <3 So schööön! *_*

Eriinnye hat gesagt…

Krass was dieses bzw letztes Jahr so alles passiert ist. Danke für den nicht grad tollen Rückblick :) Das meiste hätte ich gar nicht mehr gewusst!