Freitag, 3. Dezember 2010

Bella's Lunakekse

Vanillekipferl sind für mich einfach der Inbegriff von Weihnachten. Und ich liebe es sie zu machen. Ganz einfach, schnell und ohne großen Aufwand. Schmecken tut es jedem :D
Beim backen wurde ich natürlich von zwei Pelzwesen beobachtet, die darauf gelauert haben, dass mir Teig oder gar ein ganzer Keks aus der Hand fällt. Ist zum Glück nicht passiert, allerdings ist mir etwas aufgefallen. Während ich so einen Kipferl in der Hand halte und mein Blick auf meine kleine Luna fällt, da sehe ich doch sofort den Zusammenhang. Welcher Zusammenhang? Tja, Luna heißt ja nicht einfach so Luna. Luna heißt Mond und mein Hund hatte schon als kleiner Welpe eine Halbmondförmige Blässse. Deswegen heißt sie Luna. Sie ist einfach eine Luna. Und die Kipferl haben die gleiche Form, wie die Blässe von meinem Hund. Beides Monde. Deswegen sind das jetzt offiziell Lunakekse :)

Einmal draufklicken und es wird groß!

Einmal draufklicken und es wird groß!

Zutaten
1 Vanilleschote
300g Mehl
80g Zucker
175g kalte Butter
2 Eigelb
100g geschälte Mandeln
(zum Wälzen 4P. Vanillezucker und 4 EL Zucker)

Vanilleschote mit einem spitzen Messer aufschneiden und Mark herauskratzen.
Butter, Zucker, Vanillemark, Eigelb, Mehl und Mandeln nacheinander zusammen in eine Schüssel füllen und mit den Knethaken des Hanrührers kneten und danach mit den Händen alles weiter zu einem glatten Teig kneten.
Den glatten Teil zu mehreren, nicht zu dicken, langen Rollen formen (am besten so, dass alles auf 1 bis 2 Teller passt) und danach für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Backofen auf 180°C, Umluft 160°C und Gas auf Stufe 3 vorheizen.
Für Dukaten die Teigrollen in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Für die klassischen Kipferl die Rollen etwas "platt" drücken, am besten schon vor dem kühlen. Ein einfacher aber effektiver Tipp ist mit einem Glas die kleinen Halbmonde abzutrennen und nachzuformen. Dadurch spart man sich ewigen kneten und formen, hat aber hinterher einen genauso schönen Effekt.
Die Scheiben bzw. Monde etwa 15 Minuten backen.
Zum Wälzen: Zucker und Vanillezucker auf einem flaschen Teller mischen und die noch warmen Kipferl von beiden Seiten in der Mischung wälzen. Vorsicht, die Kipferl sind besonders warm noch sehr zerbrechlich! Danach abkühlen lassen und schon fertig :)

Kommentare:

Lovelorn hat gesagt…

Meine Luna hieß schon Mond :D aber passt, sie ist genauso rund xD
Die Kekse will ich auch backen!Rezept,Rezept ^^

Lovelorn hat gesagt…

Da bin ich wieder <3 xD und stehle schnell das Rezept!! Dankee!

Spring hat gesagt…

Vanillökipferl mjammy
!:)

Tink thinks hat gesagt…

Ich esse Kipferl auch soo gerne. Nur leider kann ich die nicht backen, denn bei mir sehen die nicht schön aus. Kriege die Form nie so hin. Vielleicht würde ein Kipferlblech dem Abhilfe schaffen.

LG
Tink